Das Kinderwerk Lima ist eine christliche Hilfsorganisation, die Kindern aus benachteiligten Verhältnissen in Südamerika und Afrika „Chancen fürs Leben“ eröffnet.

Das Kinderwerk Lima will Kindern in Slums eine gute Schulbildung ermöglichen.
Wir bieten halbjährige Praktika an.
Wir suchen Paten für Kinder in Peru und Paraguay.

Aktuelles

Hungersnot in Burundi

In diesen Tagen hat uns die Nachricht erreicht, dass in Burundi eine Hungersnot ausgebrochen ist. Neben extremer Trockenheit oder extremen Regenfällen, die die Ernte teilweise vernichteten, liegt der Hauptgrund in den politischen Vorkommnissen der zurückliegenden Monate. Im Rahmen der Präsidentschaftswahl 2015 kam es zu starken Unruhen im Land. Rund 300.000 Burunder flohen und die internationale Gemeinschaft stellte Zahlungen von Entwicklungshilfegeldern ein. mehr

Finanzberater mit Spendierhosen…

Schon über zwanzig Jahre begleitet Plansecur-Berater Kai-Uwe Rieger die Arbeit des Kinderwerkes. Der Finanzcouch aus Nürtingen bei Stuttgart kennt sich aus mit Geld: Er war leitender Mitarbeiter bei der Commerzbank und der Landesbank Baden-Württemberg. Seit 2008 ist er selbständiger Finanzberater bei der Plansecur, einer bundesweit tätigen Unternehmensgruppe für Finanzdienstleistungen. Seit 2013 ist er dort Gesellschafter und Mitglied der 15-Köpfigen Unternehmergemeinschaft, die die Geschäftsführung in strategischen Fragen berät. „Das Kinderwerk ist mir wichtig“, sagt der Finanzfachmann. mehr

Schuljahresende in Peru und Paraguay

In Südamerika endet das Schuljahr im Dezember. Aus diesem Anlass gab es in unseren Gutenberg-Schulen ein ganzes Feuerwerk von Events und Veranstaltungen. mehr

Auswahl der neuen Kinder für 2017

Die beiden Praktikantinnen Elena und Sylvia arbeiteten ein halbes Jahr in der Johannes-Gutenberg-Schule des Kinderwerkes in Lima/Peru mit. Im November 2016 wurden dort die neuen Kinder für das kommende Schuljahr ausgesucht. Nachdem drei Teams von Sozialarbeitern, Pastoren und Lehrern etwa 500 Elternpaare zu Gesprächen in der Schule hatten, wurden 300 von ihnen Zuhause besucht. Elena und Sylvia waren bei verschiedenen Teams einen Tag bei den Hausbesuchen dabei. Sylvias Bericht ist im Infoheft Dezember 2016 zu lesen. Elena berichtet hier von ihren Eindrücken. mehr

Unsere Arbeitsgebiete

PERU PARAGUAY BURUNDI
Peru

Peru liegt im westlichen Südamerika mit Grenzen zu Ecuador, Kolumbien, Brasilien, Bolivien, Chile und dem Pazifik.

Paraguay

Paraguay liegt mitten in Südamerika mit Grenzen zu Brasilien, Argentinien und Bolivien. Der Name des Staates bedeutet „Wasser, das zum Wasser geht“, abgeleitet von der Sprache der Ureinwohner.

Burundi
Die Republik Burundi liegt nahe am Äquator in Ostafrika. Das Land grenzt an den Kongo, Tansania und Ruanda. Burundi hat 11 Millionen Einwohner. Bujumbura ist die Hauptstadt und mit 800.000 Einwohnern gleichzeitig die größte Stadt Burundis. Burundi gehört zu den kleinsten Ländern Afrikas – und zu den ärmsten Staaten der Welt.