Das Kinderwerk Lima ist eine christliche Hilfsorganisation, die Kindern aus benachteiligten Verhältnissen in Südamerika und Afrika „Chancen fürs Leben“ eröffnet.

Das Kinderwerk Lima will Kindern in Slums eine gute Schulbildung ermöglichen.
Wir bieten halbjährige Praktika an.
Wir suchen Paten für Kinder in Peru und Paraguay.

Aktuelles

Neues Infoheft Juni 2017 erschienen

Gott erlebt in der Not – Wenn das Schicksal über einen hereinbricht und man nicht mehr aus noch ein weiß… bringt es dann etwas, sich an Gott zu wenden? mehr

Nach der Naturkatastrophe in Peru: Kinderwerk Lima leistet Wiederaufbauhilfe

Schon seit Jahresbeginn gingen in Peru immer wieder schwere Regenfälle nieder. Im März und April wurde das Land dann von einer Serie von Überschwemmungen und Erdrutschen heimgesucht. Das Nationale Katastrophenschutzzentrum Perus veröffentlichte eine vorläufige Bilanz: mehr

Große Eröffnungsfeier unserer Bio-Kläranlage in Lima

Nach nur fünf Monaten Bauzeit luden wir Ende April zur offiziellen Einweihung unserer biologischen Kläranlage in der Gutenberg-Schule in El Agustino (Lima) ein. Der Festakt geriet fast zu einem medialen Ereignis. Die Mitarbeiter konnten sich nicht erinnern, in den letzten 40 Jahren schon einmal derart viele Radio- und Fernsehteams auf dem Schulgelände erlebt zu haben. mehr

Hungerhilfe Burundi - weitere Lebensmittel verteilt

In den Fluten der Naturkatastrophe Perus ging es etwas unter, aber das Kinderwerk versucht nach wie vor, stark 3.000 Menschen in Burundi/Ostafrika vor dem Hungertod zu retten. Die „Hungerhilfe Burundi“ ist das zweite Nothilfe-Projekt des Kinderwerkes derzeit. mehr

Unsere Arbeitsgebiete

PERU PARAGUAY BURUNDI
Peru

Peru liegt im westlichen Südamerika mit Grenzen zu Ecuador, Kolumbien, Brasilien, Bolivien, Chile und dem Pazifik.

Paraguay

Paraguay liegt mitten in Südamerika mit Grenzen zu Brasilien, Argentinien und Bolivien. Der Name des Staates bedeutet „Wasser, das zum Wasser geht“, abgeleitet von der Sprache der Ureinwohner.

Burundi
Die Republik Burundi liegt nahe am Äquator in Ostafrika. Das Land grenzt an den Kongo, Tansania und Ruanda. Burundi hat 11 Millionen Einwohner. Bujumbura ist die Hauptstadt und mit 800.000 Einwohnern gleichzeitig die größte Stadt Burundis. Burundi gehört zu den kleinsten Ländern Afrikas – und zu den ärmsten Staaten der Welt.